· 

China hat sich Hollywood nachgebaut

Gigantische Filmstadt, dutzende Studios, auf einer Fläche so groß wie 500 Fußballfelder: In China hat Multimilliardär Wang Jianlin eine Filmstadt eröffnet, die US-Studios Konkurrenz machen soll.

Sie gilt als Hollywood Chinas: In der ostchinesischen Stadt Qingdao ist am Samstag eine gigantische Filmstadt offiziell eröffnet worden. Investoren wollen damit die heimische Filmindustrie fördern.

Der Multimilliardär Wang Jianlin investierte mit seinem Immobilien- und Unterhaltungskonzern Wanda nach eigenen Angaben 50 Milliarden Yuan (6,5 Milliarden Euro) in den Studiokomplex "Oriental Movie Metropolis". "Das ist die größte Investition, die die weltweite Film- und Fernsehindustrie je erlebt hat", erklärte die Firma.

Auf einem Areal so groß wie 500 Fußballfelder sind 30 moderne Studios untergebracht, zehn weitere sind in Planung. Das Gelände liegt teilweise auf einer künstlichen Insel und ist wie eine kleine Stadt: Es gibt dort eine Schule, ein Krankenhaus, Luxushotels und einen Jachtclub sowie ein Einkaufszentrum mit Restaurants, Eisbahn, einem Freizeitpark und dem größten Kino Asiens.

Chinas Hollywood: Jachtclub, Eisbahn, Kinozauber

Bereits vor der Eröffnung entstanden in den Wanda-Studios die Produktion "The Great Wall" mit Matt Damon und "Pacific Rim: Uprising". Wanda will dort jedoch vor allem heimische Produktionen fördern. "Wir werden die Entwicklung der chinesischen Filmindustrie vorantreiben", erklärte Wang bei der Eröffnung, die eigentlich bereits für den April 2017 geplant war.


Anders als bei der Einführungs Show des Projekts im September 2013, als Hollywood Stars wie Leonardo DiCaprio, John Travolta und Nicole Kidman mitfeierten, blieb das ganz große Staraufgebot diesmal aus.

Wanda hatte verkündet, im Jahr der Eröffnung bereits fünf bis sechs Hollywood-Filmprojekte nach Qingdao locken zu wollen. Zuletzt waren jedoch einige US-chinesische Produktionen gescheitert, wie auch im vergangenen Jahr die Übernahme der US-Firma Dirk Clark Productions durch Wanda.

Wang Jianlin ist einer der reichsten Männer Chinas. An der Spitze der einschlägigen Milliardärslisten wechselt er sich regelmäßig mit Jack Ma, dem Gründer des Internetgiganten Alibaba, ab


Kommentar schreiben

Kommentare: 0